Donnerstag, 16. Februar 2017

Aufgabe statt Vorgabe

"Der drohenden (digitalen) Ver-Ameisung des menschlichen Lebens können wir durchaus etwas Wirksames entgegensetzen: 

Indem wir das intensiv trainierten, wozu Computer niemals fähig sein werden. 


In Kindergärten, Schulen und Universitäten könnte man z.B. angesichts der vielen Hochleistungsrechner damit aufhören, auswendiggelerntes „Buch- oder Datenbank-Wissen“ abzufragen. Und stattdessen Gelegenheiten fördern, an denen körperliches und geistiges Erfahrungs-, Bewegungs- und Beziehungs-Wissen erworben werden kann.

"Lebendes ist dagegen zukunftsbezogen: Es ist nicht, sondern es wird. Es probiert etwas aktiv aus, schöpferisch und innovativ, und beobachtet dann, was geschieht, um daraus Handlungskorrekturen abzuleiten. Lebendiges Lernen ist Erfahrung, die aus aktivem Erleben entsteht. Nichts davon ist kopierbar. 

"Die Bedrohung durch die „digitale Weltformel“ (X = Xn)  ist zwar real, aber nicht alternativlos. Denn immer wieder entsteht, um uns und in uns, faszinierend Einzigartiges, das in der Einmaligkeit seines Werdens nicht kopiert werden kann: ...



http://www.medizinisches-coaching.net/x_gleich_xn.html




Eine Aufgabe ist keine Vorgabe.




Pragmatik:

Problemlösen

"Wenn zur Erreichung eines Ziels (noch) keine Wege zu diesem Ziel bekannt sind, also (noch) keine bekannten Verfahren, Techniken und Operationen zur Verfügung stehen, werden zur Überwindung dieser Barriere Problemlösungsmaßnahmen ergriffen (Süllwold 1959 nach Ehlich & Rehbein 1986, 9).
Solche Problemlösungen unternehmen Individuen, gesellschaftliche Gruppen oder ganze Gesellschaften, z.B. bei der Entwicklung von Werkzeugen, etwa der Dampfmaschine, des Computers oder der Schriftentwicklung.

(Lerner)

verfügt weder über die Problemstellung, noch über die Zielsetzung, noch über die problemrelevanten Zerlegungsmöglichkeiten der Problematik. Ihm fehlt das Zielbewußtsein, das der Aufgabensteller besitzt.

Das Zielbewußtsein bildet jedoch den Steuermechanismus des Musters, indem es die Handlungen auf das (unbekannte) Ziel hin organisiert. Darin liegt die 'Motivationsproblematik' des Unterrichtens.



http://spzwww.uni-muenster.de/griesha/eps/prg/aufgb-stell-probl-loes.html





DIE WELT ALS AUFGABE?!

WIE AUFGABEN LERNENDE ERREICHEN.


"Schulische Aufgaben werden von den Lernenden nur angenommen, wenn sie einen Bezug zu ihrer Welt haben. Nur unter ...


[PDF] Girmes, Renate (2003): Die Welt als Aufgabe. Wie Aufgaben Schüler erreichen. In: Friedrich Jahresheft XXI 2003: Aufgaben. Lerne

lernwelt.ovgu.de › lernsetting › content

Girmes, Renate (2003): Die Welt als Aufgabe. Wie. Aufgaben Schüler erreichen. In: Friedrich Jahresheft. XXI 2003: Aufgaben. Lernen fördern. Selbstständigkeit entwickeln. Herausgegeben von Helga Ball et al.



----------



"Deutschland schwankt zwischen dem Bedürfnis, alles genau erfassen und kontrollieren zu wollen, und dem Staunen über die wirklichen Innovationszentren wie das Silicon Valley, wo so etwas undenkbar ist. Klar ist aber auch, wo wir Grenzen ziehen müssen: Wir dürfen nicht zulassen, das jeder Arbeitnehmer quasi ein kleines Unternehmen wird, seine Leistung per Werkvertrag anbietet und selbst für seine soziale Absicherung sorgen muss.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ig-bce-chef-vassisliadis-gerade-kleinbetriebe-machen-mir-sorge/11870410-2.html



"Je kleiner der Betrieb, desto größer die Sorgen

Bsp.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/umweltzone-frankfurt-je-kleiner-der-betrieb-desto-groesser-die-sorgen-1670481.html


= Problemlösen ⇔ Aufgaben-Stellen & -Lösen






"So gilt es, stets die Augen offen zu halten, nach Problemen zu schauen (ein Problem deutet auf ein unbefriedigtes Bedürfnis hin) und bestehende Lösungen zu hinterfragen.

~ http://www.produktbezogen.de/produkte-und-beduerfnisse/



Bsp.

Offline-Sein als Bedürfnis: Vom Megatrend zum Geschäftsmodell anhand einer qualitativen Analyse von österreichischen Managerinnen


"Das Verlangen nach einer Offline-Zeit soll durch einen verlängerten Wochenendaufenthalt in Lunz am See, einer von Natur umgebenen Ortschaft in Niederösterreich, befriedigt werden. Ein auf die Bedürfnisse abgestimmtes Angebot soll den Managerinnen einen abwechslungsreichen, analogen und qualitativ- hochwertigen Offline-Aufenthalt bieten.

~ https://books.google.de/books?id=e-ZiDQAAQBAJ&dq=problem+oder+beduerfnis&hl=de&source=gbs_navlinks_s





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Keine Kommentare: