Freitag, 24. Juni 2016

Seit mutig für: "Das Nein zum Ja-Brexit!"

"In einer Zeit weltweit wachsender Probleme konzentrieren wir uns in Realismus und Nüchternheit auf das Wesentliche, auf das, was jetzt notwendig ist, und lassen anderes beiseite." 

"Nie zuvor hatte sich ein deutscher Politiker, bevor er an die Spitze der Bundesregierung trat, in so vielen Bereichen ein so gründliches und umfassendes Sachwissen erworben wie er."


* http://www.zeit.de/2015/46/helmut-schmidt-heinrich-august-winkler/komplettansicht



http://www.twitlonger.com/show/n_1soqugb?new_post=true



"Wir haben zu viele Belehrer und zu wenig vorbildliche Lehrer, Ausbilder.
Wir haben zu viele Kommunikatoren, Kommentatoren und zu wenige, die (was?) ausführen sollen, können.
Wir haben viele Analysten.
Wir haben viele Verwalter.
Wir haben viele Kommunikatoren.
Wir haben viele Macher.
Aber: Sie arbeiten nicht (wirklich gut) zusammen.

-------

Menschen, die bereit sind für ihre Einstellungen Schmerzen oder persönliche Nachteile zu erleiden, wirken glaubhafter (z.B.Nelson Mandela, Mahatma Gandhi etc.).

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kommunikator_(Psychologie)



Nein! zum Exit.
Das ist mutig.
Ja! zu Reformen.
Das ist mutig.
Es geht nur beides und beides ist (noch) möglich.

Mutig ist:
Das Nein zum Ja-Brexit.
Seit mutig wie z. B. *

~ simples :: marketing




"Die letzten Worte des Kanzlers handelten von der Verantwortung desjenigen, der für andere und über andere entscheiden muss.

"Wer weiß, dass er so oder so, trotz allen Bemühens, mit Versäumnis und Schuld belastet sein wird, der wird von sich selbst nicht sagen wollen, er habe alles getan, und alles sei richtig gewesen. Er wird nicht versuchen, Schuld und Versäumnis den anderen zuzuschreiben, denn er weiß: Die anderen stehen vor der gleichen unausweichlichen Verstrickung. Wohl aber wird er sagen dürfen: Dieses und dieses haben wir entschieden, jenes und jenes haben wir aus diesen oder jenen Gründen unterlassen. Alles dies haben wir zu verantworten ... Zu dieser Verantwortung stehen wir auch in Zukunft. Gott helfe uns!"

http://www.zeit.de/2015/46/helmut-schmidt-heinrich-august-winkler/komplettansicht




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






1 Kommentar:

simples :: marketing hat gesagt…

26. Juni 2016 :

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/eu-referendum-brexit-abstimmung-live

Katharina Miklis

Hat jemand eigentlich Boris Johnson gesehen? Es ist ruhig geworden um den Brexiter, der am Freitagmorgen leicht geduckt und unter Buhrufen seine Wohnung verlassen hatte. Sein letzter Tweet stammt aus der Brexit-Nacht: "Thanks to everyone involved + everyone who voted". Danach: Stille. Ebenfalls unauffindbar sind die 350 Millionen Pfund, die Johnson dem Nationalen Gesundheitsdienst (NHS) im Brexitfall wöchentlich versprochen hat. Klar, der Brexit ist noch nicht vollzogen. Auf der Seite whatdoesborisowe.co.uk wird trotzdem schon einmal gezählt, was Johnson der NHS schuldet."



"Das Referendum zeigt: Alte-Säcke-Politik diktiert die Agenda. Wir Jungen müssen uns organisieren. Der Hashtag-Aktivismus kann nur der Anfang sein.

http://www.zeit.de/kultur/2016-06/brexit-abstimmung-junge-alte-yougov-umfrage