Freitag, 24. Juni 2016

Der Lebenslauf ist wie ein Skelett. Wenn...

Ohne Persönlichkeit und ohne Motiv, bleibt der Mensch was? 
Ein Skelett. Ohne Blutbahnen.


Welcher (Fußball) Trainer würde so etwas zulassen?


------------



"Die optimale Bewerbung vermittelt laut von Kyaw den Dreiklang aus

Kompetenz,

Motiv_ation
und
Persönlichkeit.

Diese drei
...müssen für den Personaler sichtbar werden."


Mit anderen Worten:
----------------------

Eine Persönlichkeit verfügt

bereits über

Motiv_ation und Kompetenz.

Kompetenz erwirbt man über Motiv_ation.
Sie sind unzertrennlich.

Werden sie falsch, oder gar nicht abgerufen,
können Sie mit dem Nur-Lebenslauf nichts anfangen.



vs.


"Von allen Dokumenten war den Personalverantwortlichen der Lebenslauf am wichtigsten, 91 Prozent von ihnen sagten das,

auf Platz zwei rangierten die Arbeitszeugnisse, das Anschreiben landete auf dem dritten Platz."

~ http://www.brandeins.de/archiv/2016/karriere/wie-schreibe-ich-eine-bewerbung-ich-bins/


...demnach fehlen "Motiv_ation" und "Persönlichkeit".
Weil man sie ... ?!




-------------

12. Die Dame sollte erst mal...
heavenstown

den internen Siemens Job Markt aufräumen wo ein nicht geringer Anteil an Stellenanzeigen nur pro-forma aufgegeben werden damit der Process erfullt ist. Der Kandidat aber schon vorher feststeht...



6. So weit geht also die Ent-Diskriminierung schon...
spigalli


 ...So, jetzt mal ohne Ironie: Wenn ein Betrieb so voreingenommen ist, dass er die besten Gelegenheiten auf der Straße liegen lässt, dann wäre es mal wieder Zeit, das Wort U N T E R N E H M E R zu buschstabieren. geht schneller als Bewerbungsprozesse umzustrukturieren.




4.
gerd.leineune

...Bewerbungsphotos sind aus anderen Gründen verzichtbar. Aber die werden hier gar nicht genannt. Sie sind beispielsweise insofern wenig aussagekräftig, als dass sich jeder Hans ein Jacket anziehen kann und es im Zweifel zumindest für das Photo auch tun wird. Man müsste die Leute agieren sehen, wenn sie sich unbeobachtet fühlen und nicht vorgeben etwas zu sein, was sie möglicherweise nicht sind.


~ Bewerbungsfotos bei Siemens

Danke, wir wollen Sie nicht sehen!


http://m.spiegel.de/karriere/berufsstart/a-1099420.html



...

Wir haben viele Analysten.
Wir haben viele Verwalter.
Wir haben viele Kommunikatoren.
Wir haben viele Macher.
Aber: Sie arbeiten nicht (wirklich gut) zusammen.
-------------

"Die Charaktere der meisten Mitarbeiter erfordern aber auch, sie so miteinander zu verbinden, dass sich ihre Stärken und Schwächen ausgleichen und nicht gegenseitig blockieren z. B. Chaos mit Ordnungs- und Sicherheitssinn, Fachwissen mit Gemeinschaftsgeist, Qualitätsbewusstsein mit Kreativität.


http://www.berufsstrategie.de/bewerbung-karriere-soft-skills/mitarbeiter.php


"Einfallstore für soziales Faulenzen sind:


Gruppengröße (Möglichkeit des Sich-Versteckens)
Teamzusammensetzung (zu große Leistungs- und Intelligenzunterschiede, die frustrierend wirken)
Schwer teil- und messbare Aufgabe
Schlechte Teamführung (negative Vorbildwirkung)
Fehlende Leistungs- und Fortschrittskontrollen
Ungerechte Aufgabenverteilung


http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/der-mehrwert-8.html




http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/zorniger-kaktus-fur-karriereberater.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/wir-haben-ein-anderes-menschenbild-als.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/hoffnungslosigkeit-erschopfung.html



http://veraendern-verbessern-optimieren.blogspot.de/




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






1 Kommentar:

simples :: marketing hat gesagt…

"Abitur, Jurastudium, Zweites Staatsexamen, was darf's alles sein? Hinz it! Wir generieren den perfekten Lebenslauf. Daten eingeben, Knopf drücken, ausdrucken, bewerben.

http://www.zeit.de/campus/2016-07/petra-hinz-faelschung-lebenslauf-generator