Sonntag, 28. Februar 2016

Der Mehrwert [6]

"Wir sparen Geld und sichern unsere Zukunft, in dem wir mehr Menschen einstellen."






~ http://www.golem.de/news/sindelfingen-mercedes-entlaesst-roboter-1602-119408.html


"Roboter können mit dem hohen Individualisierungsgrad und den vielen Varianten, die wir heute haben, nicht umgehen", sagte Markus Schäfer"

( ~ http://www.golem.de/news/sindelfingen-mercedes-entlaesst-roboter-1602-119408.html )


"Maschinen sind überfordert

Aber der Trend zur Individualisierung fordert seinen Tribut, speziell was Herstellungsprozesse angeht. Roboter sind sinnvoll bei Arbeitsabläufen, die genau definiert sind. Flexibilität ist nicht ihre Stärke. Ein erheblicher Nachteil in Anbetracht wachsender Modellpaletten mit mehr und mehr Ausstattungsmerkmalen.
...
So will Mercedes verstärkt auf Teams von Facharbeitern setzen. Hierdurch wird es möglich, eine Produktionslinie innerhalb eines Wochenendes abzuändern – anstatt von Wochen, die zuvor vergingen, um Roboter umzuprogrammieren und Umbauten vorzunehmen. Zeit, in der die Produktion stillstand."
...
Autos werden zu Smartphones auf Rädern
...


~ http://www.welt.de/wirtschaft/article152696844/Mercedes-Werk-in-Sindelfingen-entlaesst-Roboter.html



"Aus einer kürzlich veröffentlichten Studie der International Federation of Robotics (IFR) wird ersichtlich, dass bis 2018 rund 1,3 Millionen industrielle Roboter im Einsatz sein sollen. Bedenkt man, dass sich ihre Anzahl alleine in einem Jahr zwischen 2013 und 2014 verdoppelt hat, wie engadget berichtet, könnte man annehmen, dass menschliche Arbeiter in der Industrie bald überflüssig sein werden.

Dass dem nicht so ist, beweist Autobauer Mercedes-Benz,...


https://www.wired.de/collection/latest/am-fliessband-von-mercedes-ersetzen-menschen-roboter






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 26. Februar 2016

Bei Anruf: Themen... ALS Chance! Was tun? Wenn...

"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."




http://zitate.net/johann-wolfgang-von-goethe-zitate


Beispiel



„Wir möchten unsere Themenzeitung vorstellen“ !


"Beliebte Anrufe in
Pressestellen: ..." ?


https://profilsplitter.wordpress.com/2013/10/02/beliebte-anrufe-in-pressestellen-wir-mochten-unsere-themenzeitung-vorstellen/



vs.





Bedenke:


http://svenvonloh.de/wissenswertes/ae-provision/

http://www.werbecheck.de/html/rotstift_inhaltsverzeichnis.html


!

Von der ! Unternehmensstrategie zur Marketingstrategie
--------------------------------

Die Strategieausrichtung

z. B.
"Vier Möglichkeiten der Ausrichtung stehen Ihnen zur Verfügung:

https://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/unternehmensstrategie/3-strategien/







"Fazit: Es mag ja durchaus sinnvolle Bereiche zur Nutzung dieser „Themenzeitungen“ geben. Aber... Eine renommierte Marke sollte dies nicht brauchen, ..."   ? 

https://profilsplitter.wordpress.com/2013/10/02/beliebte-anrufe-in-pressestellen-wir-mochten-unsere-themenzeitung-vorstellen/


"Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken."

(Albert Einstein, http://www.nachhilfeinstitut-der-elbvororte.de/start.htm)



vs. Bsp.



Bilanz (Wirtschaftsmagazin)

"...Als Teil der Axel Springer SE erscheint die Bilanz seit Mai 2014 einmal im Monat freitags in der Welt sowie in der Welt kompakt. ..."

Auszeichnungen

"...Zuletzt folgte im Mai 2015 der internationale INMA Award als "Best New Print Product".[9] ~ https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bilanz_(Wirtschaftsmagazin)












Fazit:

"Wenn alle Unternehmen im Wettbewerb um Kunden und Marktanteile die gleichen, aus Theorie (in Business Schools gelehrten) und Praxis bekannten Strategien anwenden, können sie kaum einen Wettbewerbsvorteil erzielen." !


"Beispiele für grundlegende Marketingstrategien sind: ...

"Eine Marketingstrategie ist die Grundlage für die Planung der optimalen Kombination der Marketinginstrumente wie zum Beispiel Produkt-, Preisgestaltung, Distributionsstrategie, Kommunikationsstrategie (Marketing-Mix)."

~ https://de.m.wikipedia.org/wiki/Marketingstrategie







Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 19. Februar 2016

Gib mir Content - oder:



"Was möchten Sie 
über Content Marketing 
lernen?" *

1. Im... und von...



Forum Manager mit Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG - 22.02.2012

http://youtu.be/49rFQu0tWxI


https://www.phoenix.de/content/311385


("Dabei nehmen die Konzernchefs nicht nur Stellung zu ihrem Unternehmen und zur aktuellen Wirtschaftslage, sondern auch zu ihrem Beruf als Manager und zu ihrem persönlichen Lebensweg.

Das Forum Manager wurde erstmals am Sonntag, 25. April 2010, ausgestrahlt. Es ist eine Kooperation von phoenix und Süddeutscher Zeitung.")


:-)



2. Von... und zu...


"Fokussierung auf das Kerngeschäft: Siemens, der...

http://www.elektroniknet.de/power/sonstiges/artikel/109601/


http://industriemagazin.at/a/joe-kaeser-ueberrascht-mit-einem-rasantem-jahresstart


http://www.swp.de/ulm/nachrichten/wirtschaft/Siemens-sucht-neuen-Kommunikationschef-Kaeser-mit-Doppelrolle;art1157836,3661666


:-)





http://www.wuv.de/agenturen/kerstin_hoffmann_zu_viel_content_nervt 

"Denn das ganze Marketing-System ist ja kein Selbstzweck
oder gar ein Finanzierungsmodell für Agenturen und Berater."

???

-----------------

"...Wer so wenig zahlt, schadet nicht nur den Beschäftigten, sondern auch solchen Unternehmen, die fair bezahlen“

~ http://www.taz.de/!5054098/ (Jobcenter klagen gegen Lohndumping Geschäftsmodell Ausbeutung )


-----------------------


*
Was möchten Sie über Content Marketing
lernen?

https://www.linkbird.com/de/functions/content-marketing/

(3. Von... und weiteren... :-)




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 12. Februar 2016

Was Kommunikationspsychologen im Marketing einfach nicht verstehen können:



"Plattner, der Techniker. McDermott, der Verkäufer.  Das ist das Dou, das SAP richtig auf die Spur brachte." !




~ BILANZ / FEBRUAR / 2016 -- Unternehmen / Märkte, Seite 19







vs


"Memetische Kompetenz im IT-Marketing"

http://www.it-daily.net/it-management/e-commerce/12058-memetische-kompetenz-im-it-marketing


vs


!

"Der deutsche Schreiber sieht sich noch immer als Originalgenie, das seine Inspiration direkt aus dem Himmel bezieht. Das ist ein gewaltiger Irrtum, Schreiben ist ein viel sachlicher zu erfassender Vorgang" 
Hanns-Josef Ortheil, Über Kreatives Schreiben, in: Der Spiegel


http://www.amazon.de/Erst-lesen-Dann-schreiben-Lehrmeister/dp/3630621155#productDescription_secondary_view_div_1455293367429






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 5. Februar 2016

Marketing - Mix - Die 4 P's [151]

Marketing-Philosophie ist wie Treibsand.
Absatzwirtschaft ist wie trockener Sand.
"Bei Erschütterungen oder auflagerndem Druck"*
schwimmt wer davon? 

#Denksteine



vs



"Gezielte Streuung: Im Gegensatz zur Zufallsstreuung* wird hierbei im Vorfeld versucht,

die Zielgruppe

so genau wie
irgendwie möglich
zu definieren
und zu selektieren."

~ * https://de.m.wikipedia.org/wiki/Streuung_(Marketing)





( wikipedia.org/wiki/Treibsand: "Funktionsweise

*Bei Erschütterungen oder auflagerndem Druck
verlieren die Sandkörner den Kontakt untereinander und verschieben sich in ihrer wässrigen Umgebung ohne größeren Widerstand.
Trockener Sand** würde sich unter diesen Umständen verdichten und verfestigen." )

** vs. Absatzwirtschaft





Passgenau

Die Marktforschung zeigt, was Kunden wirklich wünschen

Von Dr. Konrad Weßner, puls Marktforschung GmbH

"Viele Neuentwicklungen sind mit Technik überfrachtet und werden von den Kunden nicht akzeptiert. Damit das nicht passiert, ist Marktforschung nötig, die aufzeigt, was der Kunde tatsächlich will. So werden Innovationen erfolgreich am Markt platziert."

erschienen: 22.05.2007

Schlagwörter: Kundenanalyse, Unternehmensführung

http://www.business-wissen.de/artikel/passgenau-die-marktforschung-zeigt-was-kunden-wirklich-wuenschen/






Vgl.

ABSATZWIRTSCHAFT IST...



wikipedia.org/wiki/Absatzwirtschaft : Begriffsentwicklung

"Häufig wird der Begriff der Absatzwirtschaft mit dem Marketingbegriff gleichgesetzt. Diese Gleichsetzung resultiert aus der Entwicklung des Marketing: Der Begriff wurde erstmals zwischen 1905 und 1920 an US-amerikanischen Universitäten verwendet. Bis in die 60er Jahre wurde im deutschsprachigen Raum jedoch weiterhin von „Absatzwirtschaft“ gesprochen.[1]Eine Ausnahme bildet die Untersuchung Heinrich Freiherr von Stackelbergs aus dem Jahre 1939: Im Gegensatz zur damals vorherrschenden Preistheorie, die von Preis und Menge als Aktionsparameter von Unternehmungen ausging, berücksichtigte Stackelberg erstmals Qualitätsvariationen und Vertriebspolitik, wodurch das Kriterium der objektiven Austauschbarkeit aller an einem Markt angebotenen Leistungen aufgehoben wurde und die Funktion der Marktstimulierung Berücksichtigung fand."


Vgl. mit z. B. 

http://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Alfred-Manes+Lehrbuch-der-Handelswissenschaft/id/A01AScmn01ZZf?zid=11ed6c177bf8a0c1b393f568f21d4ebb

http://catalog.hathitrust.org/Record/001736661

https://books.google.de/books?id=FVDCBQKviKUC&dq=Lehrbuch+der+internationalen+Handelskunde+f%C3%BCr%C2%A0&hl=de&source=gbs_navlinks_s





MARKETING-PHILOSOPHIE IST WIE...

(1.)

"...Dahinter verbirgt sich die Ideologie der Kontrolle, genauer: eine Ideologie der automatisierten Kontrolle des Menschen durch Technologie, deren nähere Betrachtung sich lohnt. Eine ganze Denkschule geht davon aus, den Menschen als "Mängelwesen" zu betrachten, ein Begriff, den der
Philosoph Arnold Gehlen
mitgeprägt hat. Etwas vereinfacht bedeutet das: Der Mensch schafft und nutzt Technologie, um seine naturgegebenen Mängel auszugleichen."

~ http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-bargeld-kann-man-nicht-ueberwachen-a-1075430.html





MARKETING-PHILOSOPHIE IST WIE...


(2.)

"Freyer sieht Technik als vom Menschen nicht zu beherrschende Macht, die die Persönlichkeit der Individuen einschränkt. Ähnlich wie bei Gehlen ist Freyers Position technikpessimistisch und technikdeterministisch, da er wie Gehlen und Schelsky (siehe das folgende Kapitel) davon ausgeht, daß Technik das Bewußtsein und das Handeln der Menschen bestimmen. John Searle machte mit seinem Gedankenexperiment des "Chinesischen Zimmers" deutlich, daß ein Computer und ein Gehirn nicht miteinander verglichen werden können, da ein Computer nur logische Anweisungen und Verzweigungen befolgt, denen eine mechanistische Logik zu Grunde liegt. Der Mensch hingegen ist fähig zur Reflexion, hat ein Selbstbewußtsein und kann zweckrational handeln."



"Das Phänomen, das die Maschinen den Organen immer unähnlicher werden, nennt Bloch "Entorganisierung"."



"Es stellt sich die Frage, ob der Computer eine Organprojektion ist oder nicht. Wenn ja und Gehlen mit seinen Thesen Recht hat, dann müßte die Funktionsweise des Computers jener des Gehirns ähneln. Trifft jedoch Blochs Annahme der "Entorganisierung" zu, so dürfte zwischen Gehirn und Computer keinerlei Zusammenhang bestehen."



"In den Anfängen der Kognitionswissenschaft (40er und 50er-Jahre) gab es eine Vorliebe für den Gebrauch mathematischer Logik, Neuronen mit zwei Zuständen wurden dabei mittels Operatoren logisch verknüpft (z.B. bei McCulloch/Pitts). Die Systemtheorie/Kybernetik wurde als eine Metadisziplin, die allgemeine Prinzipien formuliert, die für alle komplexen Systeme gelten, etabliert. Dabei spielte Norbert Wiener eine wichtige Rolle."



~ http://cartoon.iguw.tuwien.ac.at/christian/technsoz/gehlen.html
~ https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4ngelwesen
~ http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-bargeld-kann-man-nicht-ueberwachen-a-1075430.html



+ Die Vergangenheitskontrolle

http://www.theoriewiki.org/index.php?title=George_Orwell



+ Peter Russell - The Global Brain (1983)
/ The Global Brain - Das weltumfassende Gehirn 1/4 (Deutsch)

http://youtu.be/T34NuZv-4_Y




vs.


http://www.zeit.de/1953/14/alle-philosophie-ist-christlich (?)
Gibt es christliche Philosophie?

vs.

(!) "Was ist eigentlich Psychologie?
Was ergibt sich bei einem Vergleich zwischen dem Menschenbild der weltlichen Psychologie und dem Menschenbild der Bibel? Wo liegen die Schwachpunkte?
Welche der über 300 heute angewandten Therapien ist am erfolgreichsten? Welche Faktoren fördern eine seelische Heilung? Gibt es eine christliche Psychologie? Welche praktischen Möglichkeiten ergeben sich daraus?"
Sprecher: Roger Liebi, http://www.glauben-durch-hoeren.de/audio-liebi.html
u. w.







Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Montag, 1. Februar 2016

"Das „why?“ findet nicht mehr statt" ! Erfolgreiche Unternehmen...

...kommunizieren und denken aber genau andersherum." *






Das Why? How? What?-Prinzip



* http://www.marktding.de/strategie/mit-why-how-what-eine-marketingstrategie-entwickeln/



Beispiel(e)

im

Forum Manager

mit Jürgen Heraeus - YouTube


http://youtu.be/y1xrILI9U7o










statt

http://bewerbung.net/top-floskeln-in-bewerbungen

(zum Beispiel)





"Lob verleitet zum Betrügen

Die Psychologie-Professorin an der Stanford-Universität, Carol Dweck, lobte die Probanden ihrer Studie auf unterschiedliche Weise: ...

http://karrierebibel.de/luegen-luegner-wahrheit/






#Denksteine





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html