Donnerstag, 23. Juli 2015

Marketing - Mix - Die 4 P's [148]

"...die Wirtschaftspolitik Deutschlands drehe sich „mehr ums Verteilen als ums Erwirtschaften“. " ~ Werner Michael Bahlsen*


"Mit Blick auf das Silicon Valley erinnerte er an die eigentlichen Gewinner des historischen Goldrauschs:

„Wir müssen die sein, die die Schaufeln und die Jeans erfinden und verkaufen.“

Nicht zufällig sind beides Produkte, die nicht ohne Energieaufwand zu denken sind. "

~ Siemens-Chef Joe Kaeser*



*http://junge-freiheit-archiv.de/archiv15/201526061934.htm


Zwei Empfehlungen:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/muenchner-runde/muenchner-runde-kaeser-joe-100.html


"Es gab eine Zeit, wo man in der Volkswirtschaftslehre solche einfachen Zusammenhänge selbstverständlich kannte und respektierte, aber das ist in den Wirren der Modellschreinerei und dem Methodenwahn an den Universitäten, wie vieles andere auch, offenbar einfach untergegangen."

~ http://www.flassbeck-economics.de/feste-wechselkurse-und-feste-versprechen-oder-wie-man-mit-gebrochenen-versprechen-umgeht/
http://www.flassbeck-economics.de/




vs.


De·ter·mi·nạn·te

Substantiv [die]

geh.

etwas, das einen Sachverhalt oder eine Entwicklung (mit)bestimmt.

~ google





"Alle Unternehmer brauchen Aufträge – doch nur wenige akquirieren mit Freude und Erfolg." ~ andreaeigel.de



"Mitte der Siebzigerjahre wandte sich der Ingenieur Steve Wozniak, nach eigenem Bekunden ein ausgemachter Eigenbrötler, an seinen Freund Steve Jobs. Er präsentierte ihm einen der ersten Computer für den Hausgebrauch. Der geniale Verkäufer Steve Jobs erkannte die Kraft dieser Idee und überredete Wozniak, die Firma Apple Computer Company mit zu gründen, um diese Heimcomputer in großem Stil unter die Leute zu bringen. ...
...
2007 brach erst der amerikanische Immobilienmarkt zusammen, dann gerieten weltweit Finanzinstitute und Großbanken ins Straucheln. In dieser Zeit hätten sich viele gewünscht, dass nicht die Schnellsten, Lautesten, Risikobereitesten die Richtung vorgegeben hätten, sondern die Vorsichtigen; jene, die einen kühlen Blick auf die Finanzen werfen. Und darin sind Introvertierte wahrscheinlich besser.
...
"Insbesondere Unternehmen, die viel Eigeninitiative von ihren Angestellten verlangten, arbeiteten profitabler, so Grant, wenn sie von introvertierten Chefs geführt würden. Seine Studien stellen das Idealbild des lautstarken, bestimmenden Bosses auf den Kopf.
...
Die New Yorker Anwältin Cain hat das selbst erlebt. "Sorgfalt, Analyse, Konzentration - das sind die Stärken der Stillen", sagt sie. "Warum geben wir ihnen trotzdem immer wieder das Gefühl, nicht gut genug zu sein?"


http://www.spiegel.de/spiegelwissen/psychologie-staerken-der-introvertierten-a-1042417.html


vs.


"SOCIAL MEDIA
Das Internet, das wir bewahren müssen

Das Netz, das ich liebte und für das ich jahrelang in einem iranischen Gefängnis saß, war divers, dezentral und voller Debatten. Heute ist alles flach und selbstbezogen. VON HOSSEIN DERAKHSHAN


http://www.zeit.de/digital/internet/2015-07/social-media-blogger-iran-gefaengnis-internet/komplettansicht


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-sharing-economy-wie-bei-uber-ist-plattform-kapitalismus-a-989584.html

"Wichtig ist es vor allem, mir"

(...) "Informationen dann zur Verfügung zu stellen, wenn ich sie benötige.

Nicht vorher, nicht nachher."

http://www.theeuropean.de/gunnar-sohn/10098-neue-technick-altes-denken


http://www.zeit.de/karriere/2015-06/preismanagement-pricing-manager?commentstart=17




"Und die Unternehmen stehen vor der Wahl, ob sie die Studierenden dieses Systems einstellen. Die Start-up-Szene weist auf das mit der Ausbildung zur Unselbstständigkeit entstehende Problem hin: Dort gehen Gründer auf Kosten von Kapitalgebern Risiken ein, die sie vielfach nicht verantworten können. Der Größenwahn vieler Gründer und die Ohnmacht der protestierenden Professoren sind die zwei Seiten derselben Medaille."

~ http://www.zeit.de/2015/27/professoren-universitaeten-selbststaendigkeit-verlust
~ http://www.zeit.de/2015/15/scheitern-gruender-angst-pleite



vs.



Persönlicher Glaube | Jesus Christus / Gott

Wundern – Bewundern – Verwundern

Manuel Seibel



"Wir fangen ja erst an, uns zu wundern, wenn es schief geht! Wenn alles wie am Schnürchen läuft, ist es normal - nichts zum wundern. Aber sofort, wenn ein Hindernis auftritt, kommen die Schuldzuweisungen. Gerne auch gegen Gott - oder hast Du noch nicht gegen Gott geklagt? Wie Er es zulassen kann?"

Wunder im Wort Gottes ...

Wunder in der Schöpfung Gottes ...

Wunder in Deinem Leben! ...


http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.574



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


1 Kommentar:

simples :: marketing hat gesagt…

"Der Atomdeal ist nur wenige Tage alt, da ist Vizekanzler Gabriel schon mit einer Wirtschaftsdelegation im Iran. Deutsche Firmen hoffen auf Milliardenaufträge, aber auch Israel ist ein Thema.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gabriel-in-iran-deutsche-wirtschaft-hofft-auf-milliarden-a-1044392.html



"Diegmann ist einer von etwa 40 deutschen Unternehmern in Kuba, die auf mehr Austausch hoffen."

http://www.tagesschau.de/ausland/steinmeier-kuba-103.html