Freitag, 26. Dezember 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [130]


"Die Zeitung verkauft Anzeigenraum als Ware, die mittels eines redaktionellen Teils absetzbar wird"

~ (alte) Definition des Publizistikwissenschaftler Emil Dovifat,

DIE ZEIT Nº 50/201, 26. Dezember 2012  07:00 Uhr
http://www.zeit.de/2012/50/Zeit-Lektuere/komplettansicht






mit 3 weiteren Fragen und 3 moeglichen Antworten:



Sind Sie ein Vielleser?
"Ich lese pro Woche zirka 50 Online-Artikel."



Welche Themen, welche Inhalte interessieren Sie besonders?
"Das variiert."



Werbung, wie (erfolgreich) kann sie sein?
"Ich lese Artikel online, ohne "Die Katze im Sack kaufen" zu muessen, und wie ich schon sagte, 50... sind es in etwa. Mit 10 weiteren, hoechstens, pro Printausgabe!"


----------------

http://blog.zeit.de/zeitansage/2007/08/29/das-kostenlose-zeit-archiv-jetzt-erweitert_99

http://www.zeit.de/leserartikel/

-----------------


"Es ist ein Irrtum zu glauben, man werde durch eine akademische Ausbildung zum Leser. Man wird durch Lesen zum Leser."
~ Michael Kleeberg, http://www.verlagederzukunft.de/heuchler-leser-die-behaupten-sie-fanden-keine-zeit-zum-lesen/

http://www.verlagederzukunft.de/interviews/



"Es sei falsches Wunschdenken von Journalisten, dass Zeitungsleser im „Internetzeitalter“ in der Tageszeitung lieber Erzählgeschichten finden möchten als aktuelle und „hart“ recherchierte Nachrichten. Datenanalysen zeigten, dass es den Leuten (egal, ob 30 Jahre oder 60 Jahre alt), auf den Inhalt ankomme: Viele Ereignisse wollten sie nachichtlich-berichtend vermittelt haben nach klassischen journalistischen Kriterien wie Aktualität und Relevanz.
...
Medienkompetenz bedeutet für Haller, die Kulturtechnik „Zeitung-Lesen“ zu erwerben. Denn viele Jugendliche könnten nicht mehr sagen, wo der Unterschied zwischen einem Bericht und einem Kommentar liegt. Bei einem Test in Hamburg und Leipzig mit Berufschülern, denen sechs Zeitungstexte vorgelegt wurden, hielten 66 Prozent den Sachbericht für eine Meinungsäußerung und 59 Prozent den Kommentar für einen Sachbericht. Sie verstehen also die Technik nicht, die zu den Grundlagen der politischen Willens- und Meinungsbildung gehört."

http://mobil.berliner-zeitung.de/medien/-brauchen-wir-zeitungen---taeglich-24-minuten-zeit-zum-lesen,23785222,26734058.html



------------------
#Denksteine
~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Mittwoch, 24. Dezember 2014

"...wer ein deutsches Gymnasium besucht, verlässt es in der Regel als ökonomischer Analphabet."*

..."Drehbraten-Fachverkäufer" oder so ähnlich könnte der neue Beruf dann heißen" (?)


"Auch eine Ausbildung zum Pizzabäcker kann er sich vorstellen. Die gibt's in Italien immerhin schon. Drei bis vier Jahre geht ein Azubi dort in die Lehre, bis er ein gelernter und geprüfter "Pizzailo" ist. Das zahlt sich aus. Pizza aus Italien ist die Beste, das weiß jeder. Und auch die Marke "Döner aus Deutschland" soll ihren guten Klang behalten."


http://m.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/a-261734.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/?dest=profession&prof-id=3647



*
"Ökonomische Bildung ist ein "unverzichtbarer Bestandteil der Allgemeinbildung",...
Doch wer ein deutsches Gymnasium besucht, verlässt es in der Regel als ökonomischer Analphabet. "

http://www.zeit.de/2013/08/Schule-Finanzen-Wirtschaft/komplettansicht


"Weiterbildung in Krisenzeiten ist das einzige Mittel, das verlässlich wirkt!“

~ Prof. Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe,
http://www.fom.de/aktuelles-storage/2009/fom-frankfurt-absolventenfeier-w.html




EINKOMMEN
"Wer sich einmal unter Preis verkauft, leidet lange darunter


"Das Problem: „Gerade anständige Menschen denken oft, sie müssten sich erst einmal beim neuen Arbeitgeber bewähren, ehe sie beherzte Forderungen stellen können“, weiß Wehrle. Aber dieser Ansatz läuft ins Leere, mahnt er: „Wer eingestellt wird, muss den Arbeitgeber vorher schon von seiner Qualität überzeugt haben. Und jeder weiß: Qualität hat ihren Preis.“

http://www.vdi-nachrichten.com/Management-Karriere/Wer-einmal-unter-Preis-verkauft-leidet-lange





"Deutschlands erster Döner-Azubi"

http://www.abendblatt.de/hamburg/article1381623/Deutschlands-erster-Doener-Azubi.html




"Ausgelernt was nun? Wie Du Deine nächsten Karriereschritte planen kannst"
http://youtu.be/mIBDy52sVPs


"Die Angebote für Nicht-Akademiker an Hochschulen sind rar und wenig sinnvoll. Ein paar Vorschläge zur Verbesserung... http://www.zeit.de/2014/49/weiterbildung-meister-schulung/komplettansicht





"Die WELT berichtet:

(…) der Initiator der Idee, Dönerproduzent Ertan Celik, in Branchenkreisen auch „Döner-König“ genannt, geht davon aus, insbesondere solchen Jugendlichen mit Migrationshintergrund helfen zu können, die auf dem Arbeitsmarkt sonst kaum Chancen hätten.

„Außerdem geht es natürlich darum, den Verbrauchern wieder mehr Vertrauen in den Döner zu geben“, sagt Celik. „Viele denken, die Mitarbeiter seien im Berufsalltag unhygienisch. Die Erfahrung zeigt: Je mehr die Mitarbeiter über die Dönerproduktion wissen, desto verantwortungsvoller sind sie auch im Verkauf.“ Celik beschäftigt 51 Angestellte. 13 Interessenten mit sowie sechs ohne Hauptschulabschluss stehen für die Ausbildung schon bereit.

Ob die Verbraucher mehr Vertrauen haben, wenn die “Fachkraft” nicht mal einen Schulabschluss vorweisen muss?
...
Eine gesonderte Berufsschulklasse? Nicht mal mit angehenden Fleischern zusammen? Soll hier etwa verschleiert werden, wie man ohne Bildung eine berufliche “Qualifikation” hinterher geworfen bekommt?"


http://www.pi-news.net/2009/03/beruf-mit-zukunft-doener-fleischer/




"Je nach Größe des Betriebes variieren die Aufgaben, die ein Mitarbeiter hat und reichen vom Einkauf über die Warenkontrolle und Beurteilung der Qualität bis zur Vorbereitung und eigentlichen Zubereitung inklusive Servieren. Für Imbissbetreiber sind zudem betriebswirtschaftliche Kenntnisse sehr wichtig. 

"In fast allen kleineren türkischen Imbissbuden sind die Mitarbeiter für alles zuständig, auch fürs Reinigen und Putzen", sagt Erkan. Größere Betriebe mit Sitzgelegenheiten würden allerdings gelegentlich zwischen Servicekräften und Döner-Köchen unterscheiden.

Mitunter gehört auch die Fertigung der Döner-Spieße zur Arbeit. "Wir machen unsere Spieße noch selbst. Das ist mittlerweile aber nicht mehr selbstverständlich", sagt Erkan. Die industrielle Fertigung sei seit einigen Jahren auf dem Vormarsch."

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-12/doener-verkauefer-beruf



"Brot backen für eine bessere Zukunft"
http://www.adra.de/artikel/mongolei-eigenes-einkommen-sichert-zukunft.html





"WIRTSCHAFTSUNTERRICHT
Die Ahnungslosen

Seite 2/3: "Für Weiterbildung bleibt wenig Zeit"

Ökonomische Bildung hat an deutschen Gymnasien nicht nur wenig Platz, auch die Qualität des Unterrichts ist oft schlecht. Das ist das zweite Problem: Das Mischfachmodell führt dazu, dass nicht jeder, der Wirtschaft unterrichtet, auch dafür ausgebildet ist."

http://www.zeit.de/2013/08/Schule-Finanzen-Wirtschaft/seite-2





"Unternehmen investieren zu wenig in Weiterbildung"
http://www.primus-weiterbildung.de/aktuelles/148-unternehmen-investieren-zu-wenig-in-weiterbildung


"Für Weiterbildung ist oft zu wenig Zeit"

http://www.mittelstandswiki.de/2013/04/instituts-der-deutschen-wirtschaft-koln-fur-weiterbildung-ist-oft-zu-wenig-zeit/



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 19. Dezember 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [129]

Eine Leistung, die nicht vom Kunden honoriert wird, ist keine Leistung.
Jürgen Fuchs

Verkaufen heißt erkennen, was der Kunde braucht, und Wege finden, damit er es bekommt.
Blanchard

Unter Wettbewerbsbedingungen hat der Anbieter die größten Erfolgsaussichten, der Kundenerwartungen am besten erfüllt.
Jochen Schauenburg


~ http://www.weissundkesseler.de/information/aphorismen/unternehmensleistung.html





Amazon liefert Waren in New York binnen einer Stunde aus

https://de.nachrichten.yahoo.com/amazon-liefert-waren-new-york-binnen-stunde-174838557--finance.html?.tsrc=samsungwn&.sep=table



Außergewöhnliche Ehrung für Reinigungsfrau

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/aussergewoehnliche-ehrung-fuer-reinigungsfrau-aid-1.4746082



Und

"Das ewig gleiche Muster."

:)) http://cf.kununu.com/images/images_avatar/kanunu4Me.jpg

'Suche ich also eine Industriekauffrau (m/w), die aber Buchhaltungserfahrung in der Bauindustrie mitbringen soll, dann möchte ich das aus dem Lebenslauf auch erkennen können.
Da genügt es nicht, Industriekaufmann zu sein und in der Bauindustrie am Empfang gesessen zu haben, oder anderswo in der Buchhaltung - um ein Beispiel zu nennen.

Ich würde dann gerne lesen
19xx abgeschlossene Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/Frau
19xx - 20xx Buchhalter
xy-Bau AG, Kununien
Tätikeiten:
Prüfung eingehender Rechungen von Bauzulieferern
Plausibilitätsprüfung
Vorkontieren... etc pp.'

~ Schneeschaufler


"Ich kann bestätigen, dass diese Art der "kostengünstigen Eigenwerbung" auch in Österreich von nicht wenigen Unternehmen betrieben wird. Schon traurig wenn Unternehmen mittlerweile auf derartige Methoden zurückgreifen (müssen)."

~ Quiet Man

"Es ist bei uns in der CH ebenso..."

~ wurzel


Heikemeike:


"Schonmal drüber nachgedacht, dass so eine Anzeigenschaltung gerade bei kleineren Unternehmen nach außen hin auch eine ganz andere Wirkung haben kann?

Ich kenne ein Unternehmen, das verfeuert so viele Mitarbeiter, dass sie wirklich ständig nach neuen suchen MÜSSEN. Leider scheint diese Firma aber nicht daran zu denken, dass die gefeuerten Leute dementsprechend offen über die schlechten Arbeitsbedinungen und den miesen Umgang mit den Mitarbeitern reden. Deshalb ist es bald kein Geheimnis mehr, warum man dort ständig neue Leute braucht. Und wer will schon in einer Firma anfangen, die pro Jahr 10 Leute einstellt und 8 Leute wieder feuert???
Wen es interessiert: Diese Firma, die ich als Unternehmensberater kennenlernen durfte/musste, bekommt mittlerweile keine Leute mehr über Zeitungsanzeigen, sondern nur noch übers Arbeitsamt.
Ansonsten kann ich die hier geschilderten Erfahrungen insofern bestätigen, dass ich das gleiche durchmachen musste und genau die gleichen Gedankengänge hatte, wie hier beschrieben. Es ist eine Form der Eigenwerbung, des Kraftmeiertums in Zeiten des Stellenabbaus und deshalb ein Armutszeugnis, wenn klar wird, dass es die Stelle so nie gegeben hat. Der Hammer waren immer die Stellen, auf die man wirklich wie die Faust aufs Auge gepasst hat IN JEDEM PUNKT und dann erhält man - ohne Vorstellungsgespräch - eine Absage mit der Begründung, es gäbe Mitbewerber, die besser auf das Profil passen. Zum Losprusten und ein echtes Armutszeugnis." *



Quelle:

http://www.kununu.com/job-forum/neu-im-job-forum/stellenausschreibung-als-marketing

* http://www.kununu.com/job-forum/neu-im-job-forum/stellenausschreibung-als-marketing/2






"Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Berichte über Unternehmensbesuche, Auszeichnungen, sonstige Zeitungsartikel und allerlei Informationen über Schwabacher Unternehmen.
...
Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund unserer Neutralitätspflicht keine Nachrichten veröffentlichen können, die rein werblichen Charakter haben. Gerne erarbeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch gemeinsam mit Ihnen entsprechende Berichte."


http://www.schwabach.de/wirt/unternehmen/
:)





"Ich bin zu der Ansicht gekommen, dass die einzigen Lerninhalte, die Verhalten signifikant beeinflussen, selbst entdeckt, selbst angeeignet werden müssen.“

Carl Rogers


„In der Schule bleibt von all dem dort vermittelten Stoff so wenig hängen, weil die Belehrung dem Lernen im Weg steht. Lernen ist eben nicht kopieren, sondern entdecken.“

Reinhard Kahl
gef. auf der Website der Volksschule Teisnach,
www.bnv-regen.de/home/vsteisnach

~ http://www.entdeckendes-lernen.de/1elernen/zitat.htm






"Alleinsein ist eine wichtige Ressource für Kreativität."

ARBEITSWELT

Lasst mich bloß alleine!

Durch das Gerede von Teamfähigkeit geht in der heutigen Arbeitswelt der Sinn für den Wert des Alleinseins verloren. Doch die besten Ideen entstehen in einsamen Momenten."
VON FERDINAND KNAUSS
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-11/arbeitswelt-kreativitaet-teamfaehigkeit/komplettansicht




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Sonntag, 14. Dezember 2014

Es geht nicht um Ideen Es geht um Wissen*

Warum kein "Schnellkurs" hilft, aber Berufsjahre in allen Abteilungen: Wer von ihnen hat(te) umfangreiches Branchenwissen, vertiefte Produktkenntnisse? Und verfuegt(e) ueber kfm. Erfahrungen, nachweislich? Theoretisch-praktisch.


Beispiel 1

"Ich habe nur eine jährliche (über 5 Jahre) Umsatzplanung angelegt und die Herleitung der Umsätze nur ansatzweise erläutert. Aber der letzte Punkt macht mich stutzig. Ich meine ich habe seit 2008 ein Kleingewerbe und werde seit dieser Zeit von nem Steuerbüro begleitet. Muss ich jetzt nen teuren Kurs an der Abendschule belegen um der IHK nen Zertifikat vorzulegen? Habt Ihr einen Tipp?"

http://www.gruenderlexikon.de/ratgeber/kaufmaennische-kenntnisse



Beispiel 2

Offline! 8 junge Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

http://www.deutsche-startups.de/2014/12/08/startups-zuletzt-gescheitert/

http://caramelized.com/de/ueber-uns/


vs.


http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2014/12/produktkenntnisse-unwichtig-fuer-den.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2014/12/marketing-mix-die-4-ps-127.html

* was u. a. Information, Informatierung voraussetzt, durch Erfahrungen in der Realitaet.
I = Abspeicherung, wenn verstanden = Wissen. Das Verstehen kommt ohne Praxis in der Realitaet nicht aus.



"Problem" 1

Ein Buerokfm ist kein Einzelhandelskfm, etc.: Vgl. Lehrplaninhalt (Betrieb vs. Schule) und Lehrbuecher. Was der eine kann, kann der andere nicht.
3 verschiedene Lehrbuecher weisen jeweils Info-Luecken auf.
Was das eine hat, hat das andere nicht.


"Problem" 2

Conrad ist nicht Saturn.
Vor Ausbildungsstart muessen die Unterschiede klar sein versus Einfluss auf beruflichen Werdegang.


"Problem" 3

Ein Unternehmer ist kein Operativer mehr, sondern ein Stratege:

Einzelunternehmer sind mit zu vielen Dingen beschaeftigt, mit anderen obendrein, sodass sie mehr als 8 Stunden taetig sind, taeglich, wofuer sie Mitarbeiter haetten einstellen sollen zur Erfuellung des Operativen.
Aber weil sie auch dieses in ihrem Plan-vor-Gruendung nicht gruendlich duchdachten oder darandenken konnten,
sicherlich auch, weil ihnen die Erfahrung fehlt(e), theoretisch-praktische
in einer Branche, sodann in verschiedenen, unterschiedlichen U-Typen
und in allen Abteilungen
sowie jahrelange kfm. Erfahrungen fehlten,
eben innerhalb dieser einen Branche,
ist das Scheitern so leicht und "berechtigt" !?

Versus
"Die Art des Beschaeftigungsverhaeltnisses"

https://arbeitohnerecht.wordpress.com/2010/06/02/arten-von-beschaftigungsverhaltnissen/


~ ~ ~



"Wer in der Lage ist, seinem Kind Lesen, Schreiben, Rechnen selber beizubringen und sich mit dem Inhalt der Lehrbuecher vor dem eigentlichen Schulstart auseinandersetzt, kann rechtzeitig ergaenzend und korrigierend mitwirken, zum Beispiel die Biologie, als Naturwissenschaft, in der Realitaet erfahrungsreich gestalten, und aus Sicht der Bibel. Die (Art der) Foerderung beginnt zu Hause. Erfahrungshorizonte sind verschieden und unterschiedlich. Wer bei Phase 2 beginnt, 0-1 und 1-2 ueberspringt, kann Informationsluecken nicht erkennen und entsprechend fuellen. Schule ausserhalb, sie beginnt nicht bei "0". Darauf muss man vorbereitet sein.
~ Unbekannt


vs.


"Erziehungsziele und Lehrinhalte, die sich immer mehr von christlichen Grundwerten entfernen, Gewalt und Mobbing an öffentlichen Schulen, negative Sozialisation der Kinder, sinkendes Bildungsniveau, fehlende Lernfreude, die Unfähigkeit vieler Schulen Kinder individuell zu fördern und ihrem persönlichen Begabungsprofil zu bilden, haben dazu geführt, dass immer mehr Eltern sich Alternativen im bestehenden Bildungssystem wünschen." ~ http://www.hausunterricht.org/

http://programm.ard.de/TV/ardalpha/der-erfolg-in-der-schule-beginnt-zu-hause/eid_284876666173951

http://www.muenchen.de/rathaus/dms/Home/Stadtverwaltung/Sozialreferat/jugendamt/Kindertagesbetreuung/HIPPY/Taetigkeitsbericht/Hippy_Taetigkeitsbericht.pdf


~ ~ ~



 "Psychologie macht blind. Sie e-motion-alisiert, sie ist das "gem", sie ist wie ein gem-Verstaerker. Klares Denkvermoegen ist mehr als nur "gem": L, L, L = E = I1 = (I2 = G = gem = T)" ~ Unbekannt



Gehört Psychologie in die Gemeinde?

Bibel und Psychologie – eine Gegenüberstellung

http://www.eaec-de.org/Bibel_und_Psychologie.html

(zum Pruefen)

"Solange in einer Bilanz die Schuld besteht, nuetzet kein 'Vermoegen', und wem gehoert es ueberhaupt, mir gehoert nichts. Der Unglaeubige tut Werke, der Glaeubige tut Werke.
Erbsuende trennt. Sie ist, was man 'schuld_ig!' nennt. Vor einem Gericht kann man stehen, oder es steht bevor. Man kann an vieles denken und daran festhalten: zum Beispiel an Reinkarnation, an das 'Nichts', an das NurParadies (oder an etwas ohne-Gericht), an Tote, totes und an dem UnGlauben-aus-Werken. Werke im Glauben ist nicht Glaube-aus-Werken (GaW ist, im Unglauben Werke zu tun). Oder man kann an die Erbsuende versus Tatsuenden denken. Waehrend der Zeitspanne, als Mensch. Oder man kann daran denken und festhalten: dass alle Daten, Informationen, Informatierungen geloescht sind, mit Ende des Menschen Zeitspanne. Oder an Christus glauben vor Ende. Erst zu glauben nach Ende, ist nicht moeglich." ~ Unbekannt


~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 12. Dezember 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [128]

Leserkommentare sind...?

"Gerade durch die Leserkommentare bekommt der aufmerksame Rezipient des Mediums noch viel weitreichendere Information und weiteres Gesichtsfeld durch Nennung von Aspekten, die im zur Grundlage dienenden Artikel nicht angesprochen worden sind."
~ Am 19. November 2014 um 17:00 von eli 'Außerachtlassung des Mehrwertes durch Kommentare' http://meta.tagesschau.de/id/92235/aggressivitaet-im-netz-wenn-der-leser-zum-tier-wird#comment-1806786


Beispiel
http://www.zeit.de/2014/49/fernbus-konkurrenz-geschaeft#comments




Bezahlprozeduren eine Zumutung


"Die derzeitigen Online-Bezahlmodelle orientieren sich an den Bedürfnissen der Verlage, nicht an den Bedürfnissen der Leser."
...
"Ein System muss her, das so schnell und unkompliziert zu bedienen ist, wie das „Liken“ bei Facebook. Ein System, das es mir gestattet, genau das bezahlen zu dürfen, was mich wirklich interessiert. Zu einem fairen, nachvollziehbaren Preis."

http://www.gutjahr.biz/2014/03/geldpremiere/



vs.



"5€ PER SMS"

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite
SMS mit "WIKI" an die 81190. Kosten zzgl. einer Standard-SMS.



"Wer zahlt, darf kommentieren"

http://mobil.berliner-zeitung.de/medien/online-magazin-krautreporter-wer-zahlt--darf-kommentieren,23785222,28852470.html



"Die Leser bezahlen ihre eigenen Korrespondenten"
http://www.zeit.de/kultur/2013-04/online-magazin-de-correspondent




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Montag, 8. Dezember 2014

Produktkenntnisse: Unwichtig fuer den Verkauf!?

? "Produktkenntnisse sind wichtig, aber kein Wettbewerbsvorteil mehr bei einem Verkaufsgespräch. Produkte werden immer ähnlicher. Die Persönlichkeit des Verkäufers tritt als kaufentscheidenes Motiv bei Kunden verstärkt in den Vordergrund."

- http://neukundengewinnung.at/hp765/Produktkenntnisse.htm



Learning by Doing...

http://www.steiner-hwi.at/jobboerse/lehrlingsausbildung.html



„Am gefährlichsten ist die Dummheit, die nicht Ausdruck von Unbildung, sondern von Ausbildung ist.“
― Helmut Arntzen, Zitate und Aphorismen - http://gutezitate.com







Produktkenntnisse sind sehr wichtig, weil ein Produkt eine sogenannte Kern-Eigenschaft besitzt, exakt diese eine, nach der (mindestens) eine Person ihrem persoenlichen Anspruch nach hauptsaechlich verlangt.
Und mehrere Personen, sie zusammengenommen, eine "Anspruchsgruppe" in einem bestimmten Gebiet sind.

Der "Service"-Begriff ist zu ersetzen durch definierte (Dienst-) Leistungen, da eine Anspruchsgruppe sowieso die 1:1-Erfuellung bestimmter Leistung erwartet.
Aus dem stets aktuellen Anspruch (Hauptanspruch bzw. dem hauptsaechlichen) wird ein neues Gut/Leistung modelliert, hergestellt, bereitgestellt, verkauft fuer die bisherige/eine weitere Anspruchsgruppe.


Zum Beispiel


Hemden-Reinigung:

hautvertraeglich versus Produktkenntnisse, diese umfassen auch
z. B.
http://www.deutschlandfunk.de/koerperpflege-sensitiv-heisst-nicht-hautvertraeglich.735.de.html?dram:article_id=297841


Das Hemd:
z. B.


"Bügelfreie Freizeit-Hemden aus reiner Baumwolle. - Walbusch.de
Ohne Knitterfalten einfach nach dem Waschen und Trocknen wieder anziehen. Mit 5 Jahren Garantie."

"Bügelfreie Hemden dank Extraglatt-Veredelung | Walbusch.de
..."




"
An der Schwelle zu den 1960er Jahren entwickelte sich das Walbusch-Angebot immer mehr in Richtung Bekleidung.

Die Firma Walbusch ist in erster Linie ein Herrenausstatter...

Ein wichtiges Produkt des Unternehmens ist das Hemd mit dem
Walbusch-Kragen ohne Knopf.
"
- http://de.m.wikipedia.org/wiki/Walbusch_Walter_Busch





Ein erstklassiger (z. B. Schuh-) Verkaeufer kennt die Qualitaetsgrade in praktischer Weise, einschliesslich die Verfahren der "Produktverbilligung" (Haltbarkeit, Nutzungsdauer, etc.), nicht bloss theoretisch in Form von Produktschulung.
Demnach braucht es fuer die Bedarfsermittlung keine Redekunst, sondern InForm-ation entsprechend inForm-atiert. Usw.
Im "Anspruch" selbst, liegen alle relevanten InForm(ationen), somit auch die "Wuensche, Beduerfnisse" offen.



Die Bedarfsermittlung beginnt nicht mit dem Herumhantieren (in/mit) einer elektronischen Datenbank.
Der wa(h)re Goldschatz eines Unternehmers lag in seiner Kundendatei-in-Form von..., sie galt als "streng vertraulich".




Der beste Verkaeufer, das war der Chef selbst.
Heute ist es doch eher so,  dass nicht der Chef, sondern der Verkaeufer der Beste sein soll.







"Es gibt keinen Unterschied, ob sich Konzentration auf dem Sektor sozialer Netzwerke, auf dem von Versicherungen, im Derivatehandel oder im E-Commerce abspielt. Was immer die ursprüngliche Absicht war, heute richtet sich digitale Technologie gegen die Mittelklasse."

Lanier zufolge wird die Mittelklasse systematisch ausgebeutet, indem man sie während der Nutzung von Umsonst-Angeboten ihrer persönlichen Daten enteignet. Das kommt einigen wenigen Netzunternehmen zugute, die aus Kundendaten gezieltere Werbung und effizientere Algorithmen entwickeln."

- http://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-05/jaron-lanier-robert-mcchesney




"Ein erfolgreicher Mann braucht Unterstützung: Im Büro hilft die Assistenz, zu Hause die Putzhilfe und bei der Karriere der Coach.

Sie haben kürzlich die dritte Finanzierungsrunde in zwei Jahren abgeschlossen und 13 Millionen Euro eingesammelt. Wie lange soll das Geld reichen?

Dazu machen wir keine Angaben. Wir wachsen aktuell stark und investieren weiter in die Expansion."

- http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/outfittery-julia-boesch-kleidung-fuer-den-mann-a-962339.html



"Das Gerät soll die Körpermaße noch exakter messen" ?

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/outfittery-mit-neuem-geraet-koerperscanner-fuer-shoppingmuffel/10897508.html




"Ihr habt jüngst eine Finanzierungsrunde über beachtliche zehn Millionen Dollar hinter euch gebracht. Scheint gut bei euch zu laufen?

Na klar, wir sind zufrieden und das gesamte Team ist super stolz auf unsere Leistung. Das Investment von ConCardis, einem Gemeinschaftsunternehmen der Banken und Sparkassen, zeigt, das sich unsere Arbeit der letzten drei Jahre auszahlt."

- http://t3n.de/news/orderbird-interview-579606/



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 5. Dezember 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [127]

"Geschäftsprozesse sichtbar machen, verstehen und verbessern" *



*
http://www.iml.fraunhofer.de/de/themengebiete/unternehmensplanung/prozessoptimierung.html




"»Einführung in betriebliche Prozesse« – so lautet der Titel einer neuen Publikation, die kaufmännische Grundlagen verständlich vermittelt. Anhand eines Beispielunternehmens zeigen ... auf, wie sich Kernprozesse mit Dokumenten-Management gewinnbringend verbessern lassen."

http://www.ecmguide.de/news/docuware-mit-buch-einfuehrung-in-betriebliche-prozesse-13348.aspx





"Rezepte für erfolgreiches Handeln für Kaufleute sind aus der Antike bekannt. Buchhaltung entwickelte sich kontinuierlich in den verschiedenen Kulturkreisen des Mittelmeerraums. Schon das Hauptbuch der italienischen Firma Averado de Medici e compagni aus dem Jahr 1395 – hundert Jahre vor Erscheinen von Paciolis „Summa“ – läßt alle wesentlichen Merkmale der doppelten Buchführung erkennen."
...
Im ausgehenden 15. Jahrhundert war es eben nicht selbstverständlich, daß „hauptsächlich drei Dinge für den notwendig sind, der mit gebührendem Fleiß Handel treiben will“:

erstens „das bare Geld und jede andere Vermögenssubstanz“; 


zweitens, daß „man ein guter Rechner und geschickter Buchhalter sei“, 

und drittens, daß man zum Schluß „mit schöner Ordnung alle seine Geschäfte in gebührender Weise einträgt, 

damit man in aller Kürze von jedem Kenntnis haben kann, sowohl von den Schulden als auch von den Guthaben, 

denn auf anderes erstreckt sich der Handel nicht“.
...
Pacioli war Kind einer Zeit stürmischer Änderungen. Das Zeitalter der Vernunft war angebrochen, nach der Dunkelheit und der Mystik des Mittelalters fingen die Naturwissenschaften nun an, sich von theologischen Vorgaben zu befreien.

...so muß zunächst darauf hingewiesen werden, daß es zur Zeit Paciolis kein geistiges Eigentum in unserem heutigen Sinne gab, sondern Gemeingut des Wissens, so daß allerdings mit der Möglichkeit zu rechnen ist, daß die Abhandlung über die Buchhaltung nicht ganz Originalleistung Paciolis, sondern eine persönlich ergänzte Bearbeitung eines vorhandenen Werkes ist, das vielleicht handschriftlich vorhanden war.“


http://www.zeit.de/1993/22/algebra-des-kapitals/komplettansicht





Thomas Klenk, Geschäftsführer Einkauf & Export,
Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau


------------------------------------
Innerbetriebliche Prozesse
verbessern
------------------------------------



Viele Einkaufsleiter orientieren sich noch einseitig am vereinbarten Einstandspreis. Dabei übersehen sie, dass gerade im Prozess noch Optimierungspotenzial und Kostenvorteile zu schöpfen sind.

"

http://www.beschaffung-aktuell.de/home/-/article/16537505/27586144/Innerbetriebliche-Prozesse-verbessern/art_co_INSTANCE_0000/maximized/




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 28. November 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [126]

"Irgendwie stimmt das Verhältnis nicht mehr", sagt er."*

"Sie zahlen einen zu hohen Preis, die Kunden einen zu geringen."*



http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/48/baeckerei-sterben-hohenwutzen-ritter



??? !!!



vs.


"Gerboin ist davon überzeugt, dass er als Bäcker in Zeiten der Fertigbackwaren und der Großketten nur dann überleben kann, wenn er den Kunden etwas anbietet, das sie nirgendwo sonst bekommen. Fertigmischungen, das weiß er, treffen den Geschmack vieler Menschen, weil sie ihn so gut kennen. Entfernt sich Gerboin zu weit vom Geschmack der Mehrheit, verliert er. Bleibt er zu nah am Geschmack der Mehrheit, verliert er auch. Vorbei die Zeit, als ein Dorfbäcker nur backen musste, was der Vorvorgänger auch schon backte."

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/48/baeckerei-sterben-chocolatier



vs.


"...hat ein gravierendes Zielgruppenproblem
...
Zum Vergleich: Restaurantketten wie Chipotle Grill oder die Gourmet-Burgerkette Five Guys, die der "Fast-Casual"-Sparte zuzurechnen sind, werden bei 19- bis 21-Jährigen (Zuwachs von 2,3 Prozent) und 22- bis 37-Jährigen (5,2 Prozent mehr Kunden) immer beliebter."

http://m.huffpost.com/de/entry/5975630?obref=outbrain-www-fol


vs.

"Warum Abercrombie & Fitch vor dem Aus steht"

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/keine-genaue-zielgruppe-abercrombie-fitch-vor-dem-aus-zu-teuer-zu-exklusiv_id_4259253.html




Ich plädiere dafür, daß wir einfachen Erkenntnissen wieder Geltung verschaffen. Etwa der, daß Einkommen, Beschäftigung und Wohlstand Tag für Tag nirgendwo anders als in den Betrieben erarbeitet werden.

Edzard Reuter (*1928), dt. Topmanager, 1987-95 Vorstandsvors., 1995-96 AR-Mitgl. Daimler-Benz AG, Zitate.de - Reuter, Edzard




Managerschmieden, die selbst nicht managen können - Nachrichten ...

www.welt.de/.../schmieden-die-selbst---.htm...

19.07.2014 - Managerschmieden, die selbst nicht managen können. Business ... Die deutschenBusiness Schools tun sich daher vielfach schwer. Auf den ...



!!!


Was deutsche Manager in Amerika lernen können - Computerwoche

www.computerwoche.de/.../was---in-amerika-lernen-...

24.04.2010 - Wer in den USA Erfolg haben will, muss sich anpassen und darf vieles nicht so eng sehen. Drei IT-Manager über ihre Erfahrungen mit dem ...

http://www.computerwoche.de/a/was-deutsche-manager-in-amerika-lernen-koennen,1933554



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 21. November 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [125]


"Deutsche Schulen und Ausbildungsstätten sind sehr darauf fokussiert, Angestellte oder Beamte hervorzubringen. Gründer und Selbstständige sind eher die Ausnahme."


'Anders ist die Situation beispielsweise in den Vereinigten Staaten, wo mehr als die Hälfte sich für die Selbstständigkeit gerüstet sehen – und so mitunter auch neue Jobs erschaffen.'

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaft-in-zahlen/grafik-des-tages-deutsche-fuehlen-sich-fuer-unternehmerdasein-nicht-geruestet-13278840.html




"Sein Privatleben hielt er geheim und völlig diskret. Er galt als medienscheu, verschleierte seine Identität und lehnte alle Arten von Interviews ab. Erst kurz vor seinem Tod traf er sich mit einem Journalisten zum Gespräch.[8]" - http://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl_Albrecht


"Die eitle Welt der Wirtschaftselite blieb ihm so fremd wie die... Für den Händler war Politik ein schmieriges Geschäft. Nie suchte er ihre Nähe, nie verlangte er Unterstützung. Der erfolgreichste Unternehmer ging seinen Weg allein – und verließ sich nur auf seine Familie."

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/aldi-gruender-karl-albrecht-der-letzte-patriarch-13057332.html



"DeinBus.de ist bereits das zweite Unternehmen der Branche, das massive Schwierigkeiten hat. City2City hatte im September seinen Rückzug vom deutschen Markt angekündigt. Die Tochterfirma des britischen Verkehrsunternehmens National Express war auch an den niedrigen Ticketpreisen gescheitert."

http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-11/deinbus-insolvenz


vs.


"Der Ehrbare Kaufmann im engeren Sinne

Die heutige Betriebswirtschaftslehre vermittelt in einem umfassenden mehrjährigen Studiengang das theoretische Fachwissen. Im Unternehmen kommt dann das praktische Wissen hinzu. Das fachliche Wissen wird ergänzt durch einen gefestigten Charakter, der sich an Tugenden orientiert, die die Wirtschaftlichkeit fördern. Redlichkeit, Sparsamkeit, Weitblick, Ehrlichkeit, Mäßigkeit, Schweigen, Ordnung, Entschlossenheit, Genügsamkeit, Fleiß, Aufrichtigkeit, Gerechtigkeit, Mäßigung, Reinlichkeit, Gemütsruhe, Keuschheit und Demut muss der Kaufmann in einem Lern- und Erziehungsprozess erwerben, um ein Ehrbarer Kaufmann zu werden. Die Tugenden dienen nicht primär dazu gute Taten zu vollbringen. Sie dienen der eigenen körperlichen und seelischen Gesundheit, für ein erfülltes Leben mit langfristig ausgerichteter Geschäftstätigkeit. Weiterhin stärken sie die eigene Glaubwürdigkeit, die Vertrauen schafft, das für gute Geschäftsbeziehungen unerlässlich ist (Grundsatz von Treu und Glauben). Der feste Charakter schützt den Kaufmann auch vor unüberlegten Handlungen, um sich kurzfristig auf Kosten anderer Vorteile zu verschaffen. Im Ehrbaren Kaufmann sind Wirtschaft und Ethik nicht voneinander zu trennen, sie sind zu einer Einheit verschmolzen, mit dem Ziel erfolgreich zu wirtschaften (Wert zu schaffen)."

- http://de.m.wikipedia.org/wiki/Ehrbarer_Kaufmann



http://www.fuer-gruender.de/wissen/unternehmen-gruenden/unternehmensstart/mitarbeiter/arbeitsverhaeltnis/  (???)


Personalarbeit auf dem Prüfstand - Neuer Online-Service des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung

http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=670208.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

via http://ausbildungsmarketing.com/

vs.

https://www.verdi-bub.de/index.php?id=1652



vs.



Kommentare zu
"Lernen mit Pappe und Pixeln"
unbedingt lesen! :-)



"Es mangelte nicht an der Arbeitsmoral, sondern an den Arbeitsplätzen.“ 

"Dreimal sollte er den Umgang mit dem PC erlernen, obwohl er den bereits beherrschte."


http://www.brandeins.de/archiv/2013/normal/ueberfordert





vs.



2010:

http://www.welt.de/politik/bildung/article5882848/Deutsche-Schulen-bei-PC-Nutzung-Schlusslicht.html


2014:

"Dabei ordneten die Wissenschaftler die Computerkenntnisse nach fünf Kompetenzstufen in einem Punktesystem ein: Stufe eins (weniger als 407 Punkte) beschreibt rudimentäre Kenntnisse, wie das Anklicken eines Links oder einer E-Mail. Die zweite Stufe..."

http://www.welt.de/politik/deutschland/article134556912/Internet-ueberfordert-viele-deutsche-Schueler-masslos.html







"In dieser Hinsicht sind wir gewiss wie AnAlphaBetas, umgeben von Nullen ohne

die Einser"


http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2014/11/marketing-mix-die-4-ps-124.html




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Donnerstag, 20. November 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [124]

Ausbildung(s)Marketing vs. ...



"Die Degussa schuf vor 90 Jahren sogenannte Lehrfirmen innerhalb des Unternehmens. Dadurch sollten die Auszubildenden in kleinen Einheiten ihren Beruf besser lernen. Bei Evonik in Hanau gibt es ebenfalls eine Firma in der Firma. Im JuniorStore haben kaufmännische Azubis aber auch das alleinige Sagen. In ihrem eigenen Unternehmen lernen sie das komplette Betätigungsfeld von Kaufleuten kennen – von der Bestellung, über den Verkauf bis zum Jahresabschluss. Dieser umfassende Einblick in unternehmerisches Handeln ist extrem lehrreich für die jungen Mitarbeiter – und sowohl fachlich als auch persönlich eine wichtige Erfahrung."
~ Teil Zitat Quelle: 'Pressemitteilung: 90 Jahre kaufmännische Ausbildung Hanau, 22.08.2014' Link: http://corporate.evonik.de/de/presse/pressemitteilungen/pages/news-details.aspx?newsid=45955




"Was verbirgt sich hinter dem Begriff "DMS"?

...Kein Unternehmen, das einmal ein solches System eingeführt hat, würde darauf wieder verzichten. Der Grund:

ca. 30 Prozent der Befragten erzielten Kosteneinsparungen, über 50 Prozent konnten Platzeinsparungen realisieren, und fast 40 Prozent der Befragten beschleunigen durch elektronisches Dokumenten-Management ihre Prozesse."

http://www.iww.de/kp/archiv/kanzleiorganisation-dokumenten-management-systeme-mehr-als-der-traum-vom-papierlosen-buero-f43478



!  ! !

Einführung in betriebliche Prozesse.pdf (1284 kB)


http://www.tutum.biz/tl_files/dp-main/download/pdf/Betriebliche%20Prozesse.pdf


!  ! !




vs.



"Den wenigsten Berufseinsteigern fehlt es heute an aktuellem Wissen oder Praxisbezug. Die Universitäten haben schon vor Jahren auf die Wünsche der Wirtschaft reagiert und bieten entsprechende Kurse an: Fallstudien, Pflichtpraktika, Etikettekurse zieren die Studienpläne. Darauf konzentrieren sich die Unternehmen dann bei der Bewerberauslese. Beschäftigt oder befördert werden so zwar analytisch brillante, kühl kalkulierende Köpfe – nicht selten aber auch berechnende Opportunisten, denen der soziale Abgleich fehlt. Intelligenzbestien im Wortsinn. Wohin das führen kann, haben zahlreiche Managerskandale und auch einige jüngere Politikerskandale gezeigt. Bilanzmanipulation, Insidermissbrauch, Plagiate und Raffgier füllten die Schlagzeilen. Was wiederum den Volksglauben vom hässlichen Kapitalismus befördert."

http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2011-03/perfektionistische-bewerber



Sag es mir - und ich werde es vergessen.
Zeige es mir - und ich werde mich daran erinnern.
Beteilige mich - und ich werde es verstehen.
(Lao Tse),
http://www.dieter-spiess.de/sonstiges/weisheit_lernen.htm




vs.




"Denn ein abgeschlossenes Studium gibt immer seltener ein klares Berufsfeld vor. Nach meinem recht abstrakten Designstudium weiß ich zwar, welche Fähigkeiten ich mir im Laufe der Jahre angeeignet habe, aber wie ich sie gewinnbringend auf dem Arbeitsmarkt anbiete und einsetze, ist mir schleierhaft."
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-04/sinnsuche-universitaetsabschluss-krise






25.07.1983 

Kannze nur Kanalarbeiter werden

Die Misere der beruflichen Bildung in der Bundesrepublik (IV): Lernort Betrieb *

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018323.html




Ich darf alles, aber ich kann fast nichts

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14019837.html




"Ähnlich der heutigen Universitäten der Ivy-League diente das Gymnasion auch dazu, Freundschaften von Kindern und Jugendlichen zu Netzwerken für die Zukunft zu festigen - für die Zeit, in der die Jungs einst selber die Geschicke der Stadt leiten würden."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/jugend-in-aegypten-historiker-analysieren-7500-papyri-a-1003367.html





"...Wenn dabei ein Lohn von 8,50 Euro pro Stunde ein Unternehmen überfordern sollte, stimmt etwas mit dem Geschäftsmodell nicht und der Betrieb sollte im Zuge der Marktbereinigung von der Bildfläche verschwinden. Der Wettbewerb über die miesesten Löhne muss jedenfalls endlich unterbunden werden.“

 https://www.mindestlohn.de/news/meldung/2013/september-2013/kritik-an-diw-studie-ueber-mindestlohnwirkungen/



"In Großbritannien haben vier MG-Rover-Manager für Aufsehen gesorgt. Wegen Unfähigkeit dürfen sie für die nächsten Jahre kein Unternehmen mehr lenken. In Deutschland hätten sie weniger Ärger."

http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/recht-und-gehalt/unfaehige-manager-chefsessel-verboten-1638475.html





"Personalarbeit auf dem Prüfstand - Neuer Online-Service des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung"

http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=670208.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

via http://ausbildungsmarketing.com/






Hundert Kenntnisse brauchen
nicht eine Erkenntnis zu bedeuten.
(Hans Kasper)

Bildung ist nicht Wissen,
sondern Interesse am Wissen.
(Hans Margolius)


Wenn auch die Welt im Ganzen fortschreitet,
die Jugend muss doch immer von vorne anfangen.
(Goethe)


Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen.
(Albert Einstein, 1879-1955)


Niemand wird sich um Ihre Bildung kümmern,
wenn Sie es nicht selbst tun.
Niemand hat schließlich
einen größeren Vorteil davon als Sie.


http://www.dieter-spiess.de/sonstiges/weisheit_lernen.htm



------------------------
#Denksteine



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Die Ware im Fenster [35]

oder anders!  wo?




"In jedem Briefkasten eine Clutch: die Bottega Veneta Boutique in Hamburg"

http://www.welt.de/icon/article134509194/Diese-Tasche-hat-ihre-eigene-Ausstellung.html



Der "Online-Stuhl" des Designers Stefan Diez

"Was klein und leicht ist, verursacht bei Internetkäufen weniger Kosten."

http://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/der-designerstuhl-kitt-fuer-alle-faelle-13247332.html



"Die Balkone sind mit Bäumen bepflanzt, die vor Hitze, Kälte und Lärm schützen."

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article134513421/Dieses-Hochhaus-ist-ein-kleiner-Wald.html



"Tolle Werbung für Ford Transit! Ob Blumenladen oder Bäckerei – einfach zauberhafte Schaufenster"

http://www.edelight.de/magazin/b/wundervolle-schaufenster-mit-ford-transit/


"WÄSCHESERVICE PER POST. 4 KG WÄSCHE ABGEHOLT,
GEWASCHEN, GEBÜGELT, VERPACKT UND GEBRACHT
AB 25 €. PORTO INKLUSIVE."

~  www.cleenbox.de



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Sonntag, 16. November 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [123]

"Lieber einen davon mehr, der jederzeit faehig ist, zwischen Vermoegen und Unvermoegen, zwischen Privatvermoegen und Betriebsvermoegen zu unterscheiden, als einen Langfinger fuer kurze Zeit! Ist das realistisch?" 

- Unbekannt



"Jede dritte Firma wird finanziell geschädigt, besagt eine Studie von PWC."
15.10.2007 | 18:19 |   (Die Presse)

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/337048/Kriminalitaet_Der-haeufige-Griff-in-die-Firmenkasse



Die Stunde der Langweiler, oder die Stunde der Langfinger?

"Urteil vertreibt die Charismatiker"
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/ex-spitzenmanager-thomas-middelhoff-untreue-13268194.html



"Beim Wort Bodenständigkeit denken viele an
Vorgärten, Bausparvertrag und Schweinebraten am Mittag."
http://www.emotion.de/de/ina-schmidt/kolumne-schmidt-bodenstaendigkeit-5862

und wenige an Anstand?

"Im bayrisch-österreichischen Deutsch hat anständig leben nicht nur die Bedeutung von sittlich leben, sondern auch die Bedeutung von gut leben, luxuriös leben, z.B. Mit einem Politikergehalt lässt es sich ganz anständig leben. Ein bekanntes Beispiel für diese Verwendung ist Hermann Görings lakonischer Kommentar bei seiner Festnahme durch amerikanische Soldaten im Mai 1945: "Wenigstens zwölf Jahre anständig gelebt."[1]
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Anstand


Was ist Anstand

Über Neue Mitten, Heinrich Himmler und Alfred Biolek

http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2001/12/29/a0170




"Charismatiker. So nennt man ganz allgemein Menschen, die mit Gaben des Heiligen Geistes ausgestattet sind. Heute werden damit auch christliche Gruppen  ..."
www.ekd.de › Glauben › Das Glaubens-ABC

vs.

http://www.das-wort-der-wahrheit.de/falsche-praktiken-der-charismatiker

_________________________________________________________


"An Privilegien, Verschwendung und Größenwahn dachte man nicht."

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/manager-im-wandel-der-zeit-vom-leben-im-luxus-13266537.html


"In allen diesen Beziehungen ist die Leitung einer Familie und eines Haushaltes ebensogut eine Geschäftssache wie die Leitung eines Ladens oder einer Wechselbank. Sie verlangt Methode, Genauigkeit, Organisation, Fleiß, Sparsamkeit, Ordnung, Takt, Wissen und Fähigkeit, die Mittel den Zwecken anzupassen. Und deshalb müssen Frauen, welche die Angelegenheiten des Hauses gut führen wollen, eben sowohl geschäftliche Gewohnheiten pflegen wie Männer, welche einen Handel oder ein Gewerbe betreiben.

- Samuel Smiles,
http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_friedrich_von_schiller_thema_ehefrau_zitat_6706.html



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 14. November 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [122]

Kindliche Neugier ist...


"Neugier ist die Antriebskraft fürs Lernen"

http://www.t-online.de/eltern/erziehung/id_62805458/neugier-von-kindern-darum-ist-sie-so-wichtig.html



"Neugier ist der universale Lösungsansatz, der Antrieb für Lernen schlechthin. Das Beste aber ist: Es gibt sie frei Haus. Die Kinder bringen sie einfach mit."


"Je größer die Neugier, desto besser die Abschlüsse - und das völlig unabhängig vom IQ."

"Wenn Neugier so wichtig ist, wie kann man dann vermeiden, dass die Kinder in der Schule eines Tages keine Fragen mehr stellen?"


"Die Lehrerin hatte Gruppen bilden lassen, einige Utensilien aus Holz verteilt. Die Kinder sollten nun, ..."


Weil sie selbstständig Fragen stellten und nach Antworten suchten.
Weil Entwicklung auf Ausprobieren basiert.

Weil...

http://www.brandeins.de/archiv/2013/neugier/mehr-bunte-fische/


Weil...


"Mit den Funden von Bibelhandschriften aus den 11 Höhlen von Qumran, die bis zu mehr als 1000 Jahre älter waren als die Handschriften, die man bis 1947 gekannt hatte, wurde auch für den skeptischen Menschen deutlich, wie wahr das Wort aus Jesaja 40,8 ist: ....

http://www.rogerliebi.ch/d71/content/roger-und-myriam-qumran-zusammen-mit-tirza-und-haniel





Statt

http://www.zeit.de/2014/47/karriere-ratgeber-glueck-arbeit/komplettansicht


Statt

„vom Willen des nicht ehrlichen Umgangs, von verteidigungstaktischen Motiven geprägt“  zu sein.

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/thomas-middelhoff-der-tiefe-fall-des-star-managers-thomas-middelhoff_id_4274823.html



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 7. November 2014

Wozu (ge) braucht der Mensch eine Maschine?

Der Mensch hat(te) zwei. Mit Erschaffung des Dritten, konnte er seine zwei nicht mehr gebrauchen. Und das Dritte lag brach: Die dritte Hand, das dritte Ohr, das dritte Auge.




Wozu (ge) braucht der Mensch eine Maschine?


Er will mehr, er will mindestens zwei Dinge:
gleichzeitig (herstellen) koennen.
Mit einer Hand ist nicht alles moeglich, mit zwei Haenden ist ebenfalls nicht alles gleichzeitig machbar.

http://www.eblogx.com/Videos/22277/Sushi-Maschine/

Einen Bohrer zweckentfremdet zu benutzen, fuer eine Drehscheibe auf der ein Gegenstand bearbeitet werden soll, bringt keinen Vorteil, da die Anzahl lediglich 1 betraegt (und nicht mindestens zweie, gleichzeitig bearbeitet werden).
Und da unser Koerper fuer bestimmte Geschwindigkeiten nicht dauerhaft "angelegt" ist, wird das Dritte ausfallen. Denn wer sonst kann es bedienen?
Zwar ist eine hohe Geschwindigkeit zunaechst reiz_voll, aber sie bringt auf Dauer keine Zeitersparnis, denn wo an einer Stelle Zeit bzw. Qualitaet bzw. Geld  "eingespart" wurde, wird an anderer Stelle, zeitversetzt, mindestens das doppelte notwendig.


http://www.internisten-im-netz.de/de_herz-vorhoefe-herzkammern-aorta_589.html

http://www.medizin-kompakt.de/anatomie/nervensystem-seite-1

etc.





Siehe auch:




http://de.m.wikipedia.org/wiki/Ingenieur
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Technik
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Maschine


"Ingenieure brauchen Mathe (vom Feinsten!)" ?

http://www.zeit.de/studium/hochschule/2014-10/ingenieur-mathematik-naturwissenschaft


Was sollten angehende Ingenieure vorher gelernt haben:
um zunaechst was, wie begreifen zu koennen um anschliessend das Begriffene umzusetzen ?
Unabhaengig von chaotischen Interessen anderer.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Antrieb
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Manueller_Antrieb




"In Manufaktur und Handwerk bedient sich der Arbeiter des Werkzeugs, in der Fabrik dient er der Maschine."
- Karl Marx, Das Kapital. Band 1. MEW23 S.445
http://de.m.wikiquote.org/wiki/Maschine


"Der Mensch ist eine Maschine. Er hat keine unabhängigen Bewegungen, weder äußerlich noch innerlich. Er ist eine Maschine, angetrieben von äußeren Einflüssen und von äußeren Anstößen. Von sich aus ist er nur ein Automat mit einer gewissen Ansammlung von Erinnerungen vergangener Erfahrungen und mit einer gewissen Menge von Energie in Reserve"
- P. D. Ouspensky, Quelle: Die Psychologie der möglichen Evolution des Menschen, Seite 17
http://de.m.wikiquote.org/wiki/Maschine



"Viele Menschen stehen täglich unter starkem Stress; wodurch der Sympathikus sehr aktiv ist und immer mehr an Einfluss gewinnt. In der Folge kommt es zu Nervosität, beschleunigtem Puls, die Verdauung wird schlechter und es treten Schlafstörungen auf. Wenn jetzt unwissentlich Nahrungsmittel gegessen werden, die den Sympathikus anregen, wie z. B. Fleisch oder Fisch, können sich über diese falsche Nahrungsmittelauswahl Symptome noch verstärken. Werden dagegen Nahrungsmittel gewählt, welche den Parasympathikus stärken, z.B. Obst und Gemüse, wird sie ruhiger und ihre anderen negativen Symptome werden sich ebenfalls nachhaltig bessern.

An dieser Stelle möchten wir deutlich darauf hinweisen, dass jedes Merkmal eine physiologische Grundlage hat, die auf der gegenwärtigen Lage des Stoffwechsels beruht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die aktuelle Stoffwechsellage durch äußere oder körpereigene Ursachen bestimmt wird."
- http://www.healthandvitality.ch/angebote/stoffwechselanalyse




"Reizüberflutung ist eine umgangssprachliche Metapher für einen angenommenen Zustand des Körpers, in dem dieser durch die Sinne so viele Reize gleichzeitig aufnimmt, dass sie nicht mehr verarbeitet werden können und beim Betroffenen zu einer psychischen Überforderung führen.

Diese Überforderung des (menschlichen) Organismus bzw. Nervensystems durch Sinneseindrücke betrifft die Sinne (Hören, Riechen, Schmecken und Tasten) einzeln, in Kombination, für einen kurzen Zeitraum und auch langfristig.

Im Vordergrund der Untersuchungen zur Situation des Menschen in der modernen Welt stehen vor allem die akustische und visuelle Wahrnehmung als Auslöser einer Reizüberflutung.[1]

Beispiele für mögliche Auslöser sind:

 Lärm, mehrere gleichzeitige akustische Quellen (z. B. Gerede inmitten Menschenmasse) Vielzahl von Farben, blinkende Lichter, schnelle Bewegungen Reizüberflutung kann auch bei einem bunt gemischten Essen auftreten, das dieGeschmacksrichtungen süß, sauer, bitter, salzig und umami zugleich enthält, so dass die Geschmacksrichtungen nicht mehr einzeln empfunden und zugeordnet werden können. Psychedelika"
- http://de.m.wikipedia.org/wiki/Reiz%C3%BCberflutung




"Wir bedienen hier Maschinen und Werkzeuge, aber vielleicht sind wir selbst schon Werkzeuge und Maschinen geworden."
- Max von der Grün, Erlebtes Land – Unser Revier. Das Ruhrgebiet in Literatur, Grafik und Malerei. Hg. v. Fritz Hüser u. Ferdinand Oppenberg. Duisburg 1966, o.Pag.
http://de.m.wikiquote.org/wiki/Maschine


modern Times - Charlie Chaplin Eating Machine.wmv

http://youtu.be/N4sjKJvUia0



"Aber es wird kommen am Ende eine Zeit, in der die Menschen zu einer großen Klugheit und Geschicklichkeit in allen Dingen gelangen werden und erbauen werden allerlei Maschinen, die alle menschlichen Arbeiten verrichten werden wie lebende, vernünftige Menschen und Tiere; dadurch aber werden viele Menschenhände arbeitslos, und die Magen der armen, arbeitslosen Menschen werden voll Hungers werden. Es wird sich dann steigern der Menschen Elend bis zu einer unglaublichen Höhe." - Jakob Lorber Das Große Evangelium Johannes, Band 5, Kapitel 108, Absatz 1
http://de.m.wikiquote.org/wiki/Maschine




"Ja, ich bin meinem Herrn, dem wahren Herrscher ueber Zeit und Raum, zutiefst dankbar, dass er mich in das richtige ZeitRaum-Gefuege, in die Ordnung zurueckversetzte, wodurch  lebendiges Denken, Fuehlen und Handeln durch ihn erst moeglich ist. Und nicht nur das."
- Unbekannt


"Christus spricht: Ich lebe und ihr sollt auch leben"

Predigt über Johannes 14,19 :

http://www.predigtkasten.de/P080101.htm





..."Mit dem Prinzip "Schweizer Taschenmesser"

"Das Architekturbüro Kitoko Studio wurde damit beauftragt, aus einem Acht-Quadratmeter-Raum eine voll funktionsfähige Wohnung zu machen, inklusive Badezimmer und Kochnische."

http://www.welt.de/icon/article134016459/Eine-Wohnung-wie-ein-Schweizer-Taschenmesser.html
:-)



----------------
#Denksteine


Freitag, 31. Oktober 2014

Die Macht der Bilder [67]

"The light and the shadow as a tool to understand the world."

~ http://www.ad-magazin.de/2014/09/binet-universales-werkzeug/




"Im besten Licht - ..."

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Zum_Tod_des_Fotografen_Ezra_Stoller_18445.html?bild=1



"SPIEGEL ONLINE: Herr Buckstegen, warum Flutlichter?"

http://www.spiegel.de/stil/fussball-buch-interview-mit-dem-fotografen-christoph-buckstegen-a-1000304.html





"Auf 400 Quadratmetern schufen die Interiordesigner von EstudiHac einen einladenden Ort für kulinarische Neuentdeckungen: lange Holzbänke, ...

In der Cheese Bar bekommt „Käse erzählen“ eben eine ganz neue Bedeutung."

http://www.ad-magazin.de/2014/10/alles-kaese/




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 24. Oktober 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [121]

"Karstadt ist und bleibt fuer mich:  Goldblau!"




...deshalb ist Karstadt fuer mich weder gruen, rot, noch grau.



"Weg aus der Krise gesucht"

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Karstadt-versucht-es-ganz-langsam-article13840211.html




Licht macht (an)?

Karstadt sollte ferner auf grelles Weisslicht verzichten, ein warmgoldgelbschillerndes Licht ist moeglich (vs. "Lichtkunst" , "Lichtdesign").



Menschliche Geschlechtsunterschiede werden missachtet

Erkenntnisse betreffend
'Unterschiede in der Anatomie, der Psyche und im Sozialverhalten zwischen Menschen'*,
sowie aus der "Raeumlichen Psychologie" werden zu wenig bis gar nicht umgesetzt.
(siehe auch: http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2014/10/marketing-mix-die-4-ps-120.html)
*http://de.m.wikipedia.org/wiki/Menschliche_Geschlechtsunterschiede



Interieur: Kaufhaus


"Der Tradition getreu schmücken sich die Fassaden der Großen Pariser Kaufhäuser

ab November mit ihren schönsten Dekorationen.

Die Schaufenster werden zu ...


http://de.parisinfo.com/paris-entdecken/die-grossen-veranstaltungen/weihnachten-in-paris/akte-weihnachtsbeleuchtung-und-schaufenster/die-schaufenster-der-grossen-kaufhauser

vs. Karstadt




Der Dienst beginnt beim Personal

"Angestellte im Einzelhandel stehen unter starkem Einsparungs- und Konkurrenzdruck. Welche Formen kollegialen Miteinanders können sich hier behaupten? Götz Bachmann beschreibt in seiner Ethnographie den Arbeits- und Pausenalltag weiblicher Kaufhausangestellter. In ihrem alltäglichen Kampf um gemeinsame Pausen und ihrem Umgang miteinander geraten die Frauen in Konflikte. Zugleich gelingt es ihnen, auch unter widrigen Umständen Achtsamkeit zu leben und Herrschaftsverhältnisse neu auszuformen."
http://www.amazon.de/Kollegialit%C3%A4t-Ethnografie-Belegschaftskultur-Kaufhaus-Arbeit/dp/3593393778#productDescription_secondary_view_pageState_1414169501370


Usw. usf.


&



Dinge, die gefragt sind


"Bis zu 70.000 Gehhilfen produziert ihre Werkstatt jährlich – sogar Dr. House nutzt einen."
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/dr-house-peter-ustinov-und-otto-graf-lambsdorff-stoecke-fuer-die-welt/10858234.html

"Es gibt noch Krawattenmanufakturen in Deutschland. Laco, die älteste der Welt, wird von Jessica Bartling geführt. Sie entwirft alle Seidenstoffe selbst und kennt die Vorlieben und Sonderwünsche ihrer Kunden."
http://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/jessica-bartling-chefin-der-krawattenmanufaktur-laco-13205699.html




MaFo ausserhalb der "Norm"


"Inzwischen widmen sich die Briten der Unterhose auf sachlichere Art. Das Londoner Kaufhaus John Lewis hat eine Karte davon anfertigen lassen, wo im Königreich welcher Unterhosentyp getragen wird. Die größte Überraschung: ...
"
http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/unterwaesche-langer-john-13204430.html





~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Marketing - Mix - Die 4 P's [120]

Räumliche Psychologie vs. Ziellose +/ Orientierungslose Gestaltung (je nach Geschlecht?)



"Was genau verstehen Sie unter räumlicher Psychologie?"
http://www.swr.de/swr2/wissen/psychologie-des-raumes/-/id=661224/nid=661224/did=11853430/lupzyu/


"Was meine Pläne angeht: Manche lieben sie, manche hassen sie. Man kann es nie allen recht machen. Und ohne Experimente gibt es keine Innovationen. Ich denke mal, wenn ich manche Leute wütend mache und andere glücklich, dann mache ich wohl etwas richtig."
http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article120467042/Ein-Psychologe-macht-S-und-U-Bahn-Plaene-rund.html


"Am besten arbeiten beide Geschlechter in Sachen Orientierung zusammen!"
http://www.welt.de/reise/article120219999/Warum-Maenner-an-der-Spitze-wandern-muessen.html


"Am Ende ist es aber doch wirklich einfach: führe das Auge durch das Angebot. (Danke an meinen gnadenlosen Designprofessor, der diesen Satz geprägt hat:). Und dazu nutzt man das Handwerkszeug das man als Gestalter gelernt haben sollte. Sorry aber manchmal ärgere ich mich über Dienstleistungen die meiner Meinung nach selbstverständliches Handwerkszeug eines jeden Webworkers sein sollten."
Quelle: Kommentar von Jörg Wilutzky zu http://adextra.de/blog/2012/04/die-nackte-wahrheit-was-der-betrachter-ihrer-werbung-wirklich-wahrnimmt/




..."damit die Kunden den Verkaufsraum überhaupt betreten"

(http://www.handelswissen.de/data/themen/Marktpositionierung/Raumgestaltung/Ladengestaltung/Verkaufsraum)



"Benko schweben zwei Kategorien vor: "Erlebnishäuser" und "Kaufhäuser der Stadt"."

http://www.focus.de/finanzen/news/karstadt-sanierung-jedes-vierte-karstadt-filiale-steht-vor-der-schliessung_id_4213002.html



Pep Guardiola, the 4-1-4-1, and Tactical Flexibility - Bavarian

http://www.bavarianfootballworks.com/2013/7/17/4530782/bayern-munich-pep-guardiola-4-1-4-1-tactics-flexibility-schweinsteiger-kroos-alcantara-martinez

http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_71194756/pep-guardiola-ungewoehnliche-abwehr-rotation-beim-fc-bayern.html




---------------

#Denksteine